Leonie Abessi - Vom Wunsch, gute Eltern sein zu wollen…

Vom Wunsch, gute Eltern sein zu wollen…

Wieder so ein Punkt. Ich bin unsicher in der Beziehung zu meinem Sohn. Eine neue Phase hat begonnen: Der Eintritt in die Adoleszens. Vieles von dem, was zu Kinderzeiten in unserem Umgang miteinander gepasst hat, passt nun nicht mehr. Er wirkt unsicher in seinem großen, schlacksigen Erwachsenenkörper, in dem er noch nicht angekommen zu sein scheint. Und ich bin unsicher im Umgang mit dem jungen Mann, zu dem mein Sohn geworden ist. Neuland.

Den eigenen Raum wahren

Den eigenen Raum wahren

Eine Betrachtung aus körpertherapeutischer Sicht

Mona und Marvin, beide ca. 2 Jahre, wollen rutschen, auf einem Brett, das an einem Dreieckständer eingehängt ist. Mona ist schon hochgeklettert und braucht Raum, um auf das lange Brett zum runterrutschen zu kommen. Marvin ist ihr dicht auf den Fersen, zu dicht. Mona dreht sich um, sieht ihm fest in die Augen und sagt sehr bestimmt: „Nein“. Und Marvin geht zurück. Ihr Nein ist angekommen. Nicht immer geht es so einfach und klar. Manche Kinder geraten fast in Panik oder verzweifeltes Geschrei und Abwehren, wenn ihnen etwas zu eng wird, oder es nicht so geht wie sie möchten. Wie z. B. Jonas, auch 2 Jahre, der nicht will, dass Sarah in das Haus geht, wo er gerade spielt. Er gerät in Panik, schreit „Nein“, stampft verzweifelt mit den Füßen und zittert am ganzen Körper, spricht Sarah aber gar nicht direkt an. Wie kommt es, dass Kinder so um ein „Nein“ kämpfen müssen? Fehlt Ihnen die Erfahrung, dass ihr „Nein“ akzeptiert wird? Mussten sie sich schon zu oft anpassen? Oder ist es Temperamentsache?

Mädchn Augen geschlossen entspannt Imagination

Mit Bilderreisen die innere Kraft entdecken

Ein Interview mit Christian Lerch

Christian Lerch, Autor des Buches Kinder entdecken ihre innere Kraft, arbeitet mit Bilderreisen und der Kraft der intuitiven Imagination. Er hilft Kindern Kraftorte und -tiere in sich aufsteigen zu lassen und deren Energie zu nutzen. Marie Martin entlockte ihm Geschichten und sprach mit ihm darüber, was Imaginationsarbeit bedeutet und, wie man seinem eigenen inneren Schatz näher kommen kann.

Kind Arm Selbständigkeit schüchtern

Mangel an Selbständigkeit?

Wie man mit der Anhänglichkeit eines Kind umgehen kann – Fragen an Naomi

Ist ein Kind unselbständig, wenn es die ganze Zeit bei uns sein will? Viele Menschen glauben, ein Kind muss Dinge alleine ohne Mama und Papa unternehmen, damit es Selbständigkeit entwickeln kann. Aber bei der Entwicklung von Selbständigkeit und Selbstvertrauen kommt es vielmehr darauf an, eigene Entscheidungen zu treffen und autonom und authentisch zu handeln, egal was andere davon denken. Solange das Kind seiner inneren Stimme folgt, brauchen wir uns nicht verunsichern lassen – im Gegenteil, wir sollten es aufmerksam begleiten und unser eigenes Selbst-Vertrauen leben.

Das kindliche Geheimnis des Schauens Mädchen Augen

Das kindliche Geheimnis des Schauens

Die große Kraft der Verbindung und wie wir von unseren Kindern lernen, wieder mit dem Herzen zu sehen

Als Erwachsene begegnen wir im Zusammensein mit kleinen Kindern manchmal ihrem tiefen ruhenden Blick, mit dem sie uns und alles, was in ihrer Umwelt vorgeht, betrachten. Dieses Schauen scheint grenzenlos zu sein und es kommt vor, dass wir Erwachsene geradezu unruhig werden und es uns schwer fällt, diesem ernsthaften Blick, der alles zu sehen scheint, auch das Unsichtbare, auszuhalten. Von Kindern geht ein tiefes, vielleicht auch verwundertes Schauen aus, eine vollkommene Wahrnehmung, die mehr zu erfassen scheint, als Augen sehen können.

Baby Auge Spiegelung

Aus der Beziehung zu unseren Kindern lernen

Muster aus der eigenen Kindheit erkennen und überwinden

Das meiste von dem, was ich in meinem Leben gelernt habe, habe ich gelernt, weil ich Mutter bin. Meine Kinder lehren mich ständig, was ich lernen muss, und genau dann, wenn ich es brauche. Ich habe im Laufe der Jahre immer wieder versucht, die Dinge aus der Perspektive meiner Kinder zu sehen, und das hat mir alte einschränkende und schädliche Muster des In-Beziehung-Tretens bewusstgemacht, die ich in meiner eigenen Kindheit entwickelt habe.

Frau See Ruhe Achtsamkeit Meditation Frieden

Sich entspannen, auch wenn es stürmisch ist

Was spüren Sie? Was hören Sie? Was ist da?

Wenn man plötzlich Mutter ist, ändert sich alles auf einen Schlag! Schwangerschaft, Geburt und die erste Zeit mit dem Kind können eine besonders schwierige, aber auch eine unglaublich befriedigende Zeit sein. Die schnellen Veränderungen in Ihrem Körper, in Ihrem Lebensstil, in Ihren Beziehungen, in Ihrer Arbeit, ja Ihres ganzen Wesens verlangen möglicherweise eine gewisse Beweglichkeit, als liefen Sie bei einem Hindernisrennen mit oder trainierten für einen Marathon. Wie gehen wir am besten mit dieser neuen Situation um?

Schwangere See Sonnenuntergang Steg Bauch Welt erleben

Die Welt durch den Bauch erleben

Gefühle und Denken der Mutter wirken auf die Gene des Fötus – Eine Perspektive aus der Neurobiologie

Bruce Lipton im Gespräch mit Michael Mendizza

Das körperliche System ist durch und durch wandelbar! Gene sind nicht fest und starr, so wie wir das noch vor Jahren glaubten. Im Kontakt mit der Außenwelt haben wir Einfluss auf unseren Körper und unsere Glaubenssätze. Das Unglaubliche ist, dass dieser Kontakt schon im Mutterleib stattfindet – so wirkt sich das Sein und Fühlen der Mutter während der Schwangerschaft schon auf das Sein und Fühlen des Fötus aus.

Schmetterling Blume

Können wir den Tod zähmen?

Ein Lied und viele Fragen nach dem Tod eines Kindes

„Papa, kannst du mir helfen?“ Als Salma diese Frage stellt, liegt sie schon auf ihrem Sterbebett. Ihr Vater wird diese Frage wohl zeit seines Lebens nicht mehr vergessen. Und damit vielleicht auch nicht die bodenlose Hilflosigkeit angesichts des Todes.

Wenn ein Kind stirbt, zerbricht unsere kleine, scheinbar sichere Alltagswelt in Tausend Trümmer. Wir sind gewohnt, unseren Kindern die kleinen und großen Ängste zu nehmen, sie zu trösten, zu beruhigen, ihr Grundvertrauen ins Leben zu bewahren und zu stärken. Doch was tun, wenn unser eigenes Grundvertrauen zutiefst erschüttert wird? Was kann ihr Papa antworten, wenn er ahnt, dass hier etwas Ungeheuerliches in Gang gekommen ist, an dem seine geliebte Tochter tatsächlich sterben kann?

Kind geschminkt Wut Mädchen Wutanfall

Wutanfall als Heilungsprozess

Wie wir unser Kind mit Liebe begleiten können

Ein Kind, das einen Wutanfall bekommt, fühlt sich hilflos und braucht Autonomie und ein Gefühl der Würde. Es muss in der Lage sein, sein Leben selbst nach seinen eigenen Vorstellungen zu gestalten. Wenn wir über das Kind bestimmen, können wir dadurch den Wutanfall auslösen. Manchmal ruft uns ein Wutanfall aber auch dazu auf, unsere Aufmerksamkeit einem bestimmten Problem zuzuwenden und manchmal muss das Kind einfach heftige Gefühle herauslassen, die etwas betreffen, was wir nicht ändern können. Dann braucht es nur unsere liebevolle Aufmerksamkeit. Wenn der Wutanfall Teil des Heilungsprozesses ist und wir das Kind beschwichtigen, oder ihm seine Wut auszureden versuchen, durchkreuzen wir die Heilung.